SYNCHRONDOLMETSCHEN (SIMULTANDOLMETSCHEN)

Um den reibungslosen Ablauf internationaler Konferenzen mit ausländischen Vortragenden und Teilnehmern zu gewährleisten, ist Simultandolmetschen ein unverzichtbarer Service, das es ermöglicht, dass die Dauer der Veranstaltung mit einsprachigen Konferenzen übereinstimmend sein kann.

Persönliche und technische Bedingungen

Simultandolmetschen erfordert über die sprachlichen und beruflichen Fähigkeiten hinaus Dolmetscher, mit einem hohen Grad an geistiger und körperlicher Fitness, sowie einen entsprechenden technischen Hintergrund. Letztere bedeutet pro Sprache ein Stück schallisolierter Dolmetscherkabine, stationäre Dolmetscherausrüstung mit zwei Mikrofonen und Kopfhörer, sowie Kopfhörer (sogenannte Headset) entsprechend der Anzahl der Teilnehmer, die den Service nutzen möchten. Typischerweise werden in jeder Sprache mindestens zwei Hauptdolmetscher benötigt, die sich jede halbe Stunde – oder praktisch pro Vortrag – abwechseln.
Es ist auch oft der Fall, dass man in einer im Wesentlichen ungarisch sprachigen Veranstaltung die präsentierten Vorträge nur für zwei oder drei ausländische Gäste übersetzen muss, um ihnen die Rückverfolgbarkeit zu ermöglichen, ohne die Verwendung von Dolmetschertechnologie, kann das sogenannte Flüsterdolmetschen die Lösung sein.

Simultandolmetschen

In diesem Fall befinden sich die ein oder zwei Hauptdolmetscher im hinteren Teil des Raumes, oder nehmen sie neben-hinter den ausländischen Teilnehmern dort Platz, wo das ungarische Publikum nicht von ihrer Arbeit gestört wird und übersetzen leise, fast flüsternd, die Gesagten an die höchstens bis zu drei fremdsprachige Teilnehmer.

Kosten des Synchrondolmetschers

Zusätzlich zu den Obigen werden die Kosten des Synchrondolmetschens weitgehend durch die Häufigkeit der Ausgangs- und Zielsprache bestimmt. Das Dolmetschen der gebräuchlichsten Sprachpaare (Ungarisch-Englisch, Ungarisch-Deutsch) kann in der Regel kostengünstiger gelöst werden als zwischen zwei Fremdsprachen (z.B.: Englisch zu Deutsch), aber bei spezifischen Sprachpaaren kann es vorkommen, dass eine Zwischensprache – plus gleichzeitig zwei Hauptdolmetscher – eingefügt werden müssen: zum Beispiel im Fall von Deutsch-Italienisch kann man , wahrscheinlich als erstes von Deutsch nach Ungarisch, dann von Ungarisch zu Italienisch übersetzen , um die Kommunikation zu lösen können – das nennt Relaisdolmetschen.

Wenn die Möglichkeit besteht, eine Weltsprache (Englisch, Deutsch, Französisch) als zweite Sprache der Konferenz zu definieren, damit haben wir gleich die vorhersehbaren Dolmetschausgaben verringert. Das Simultandolmetschen einiger Veranstaltungen – nach vorheriger Absprache – kann sogar, abhängig von der erwarteten Übersetzungspflicht, der Länge und Häufigkeit der Unterbrechungen, beziehungsweise von der Möglichkeit der Vorbereitung, mit einem Hauptdolmetscher durchgeführt werden.

Der Erfolg aller mit Simultandolmetschen abgewickelten Konferenzen hängt – in einem gewissen Maße – auch von der Zusammenarbeit der Organisatoren, der Teilnehmer mit den Dolmetschern und dem Dolmetscher-Service ab.